Daniel Gouldman : Toutes les monnaies seront numériques dans environ cinq ans

Daniel Gouldman – le PDG de Ternio – est convaincu que dans un avenir immédiat, le bitcoin et la cryptoconnaie seront adoptés pour une utilisation courante et que toutes les monnaies seront numériques.

Daniel Gouldman : Nous devons nous habituer à la monnaie numérique

Dans une interview récente, il déclare:

Je ne serais pas surpris si, dans cinq ans, la plupart de l’argent tel que nous le connaissons était essentiellement de la cryptoconnaissance.

Il affirme que les Bitcoin Era et les cryptocurrences suivent exactement le même chemin que l’internet au milieu des années 90. Il affirme que si de nombreuses entreprises ont d’abord été lentes à accepter la nouvelle technologie, elles ont finalement été obligées de céder, et maintenant, l’internet est non seulement courant, mais dans plusieurs cas nécessaire si les entreprises cherchent à opérer dans le monde moderne.

En parlant de la nouvelle adoption de la monnaie numérique, Gouldman dit:

C’est le même chemin. C’est un taux d’adoption incroyablement explosif.

Il explique en outre que ce ne sera probablement pas le bitcoin – malgré sa taille et sa puissance actuelles – qui permettra de généraliser les monnaies numériques. Il pense que ce seront les banques, qui auront peur de perdre leurs prouesses et leur endurance dans le secteur financier, qui chercheront à émettre des versions numériques des monnaies émises par les fiats et les banques centrales afin de conserver leur clientèle et de se maintenir à flot.

Actuellement, nous en voyons déjà des exemples dans des régions comme la Chine, qui a dévoilé une version numérique du yuan ces derniers mois afin que les utilisateurs puissent éventuellement s’habituer à dépenser de l’argent numérique. Le yuan a été testé par des entreprises américaines telles que Subway et a ensuite été distribué à petite échelle à des particuliers dans tout le pays pour des tests supplémentaires.

Gouldman explique:

À mon avis, la plupart de l’argent [dans le futur] sera essentiellement de la cryptoconnaie parce que vous avez ces CBDC – les monnaies numériques de la banque centrale. Bitcoin, c’est génial. Tout le monde devrait l’avoir. Je l’adore, mais ce n’est pas un objet de transformation qui va affecter la vie de tout le monde au quotidien.

L’une des grandes choses, dit-il, qui sera énorme pour l’argent dans les années à venir, c’est le logiciel de chaîne de blocs qui va émerger pour le soutenir. Il affirme que cela permettra aux gens de stocker leur argent liquide de la manière la plus sûre possible et que les clients auront un contrôle total sur leur argent et leurs biens et n’auront pas à payer de frais aux banques.

Gouldman pense également que la Fed, au fil du temps, devrait devenir plus indulgente et ouverte aux monnaies numériques, et qu’une législation appropriée sera intégrée pour garantir que le pays puisse fonctionner sur la technologie des actifs numériques.

Les banques prendront leur temps

Il dit:

Je pense qu’au moment où les banques se familiariseront avec les cryptocurrences – ce qui prendra un certain temps – elles seront devenues beaucoup, beaucoup plus courantes, et c’est alors que les applications peer-to-peer auront de quoi s’inquiéter.

Bitcoin starter Thanksgiving og taber $ 1000 på tre timer

Efter en større bullish tendens, der udløste debatter om en mulig ny ATH, korrigerede Bitcoin og tabte $ 1000 på bare tre timer.

Så du købte noget Bitcoin i denne uge? Hvad med et stort rødt lys for at fejre Thanksgiving?

Efter at have vist årets hurtigste vækst korrigerede Bitcoin endelig og tabte over $ 1000 på cirka 3 timer.
Kl. 0:00 UTC handlede Bitcoin til $ 18869 på Coinbase. Prisen repræsenterede et frisk pust for handlende og Bitcoin-entusiaster, der forventede en ny ATH, men blev overrasket over en korrektion nedad om eftermiddagen den 25. november.

Bitcoin påbegyndte en skarp korrektion og mistede omkring 12% af sin værdi på 48 timer lige efter at have ramt nøjagtigt $ 19500 på Coinbase.

Bitcoin respekterer stadig den Bullish Trend

Selvom de asiatiske bjørne ser ud til at være i kontrol, er sandheden, at diagrammer viser flere indikatorer, der projicerer en vis ro i sindet. Bitcoin hoppede lige ud af EMA 20-linjen, hvilket indikerer, at den bullish tendens sandsynligvis stadig vil fortsætte.

RSI ser ud til at være tilbage til det normale. Det er ganske vist stadig højt på 61,14, men faldet fra 83,88 blot et par timer før styrtet kan være et frisk pust for handlende, der var nervøse for en massiv udsalg.

De næste timer vil være afgørende for at vide, om bitcoin endelig forlader sin bullish kanal og kommer tilbage til jorden, eller om faldet kun er en kort pause, før den fortsætter den bullish trend, der har været siden cirka midten af oktober 2020.

Hvad skalperne angår, ser tingene relativt stabile ud efter blodbadet. Bitcoin har holdt sig stabilt over $ 17.700, og de asiatiske markeder har rapporteret store handelsvoluminer, mens de respekterer trendparametrene i mere udvidede tidsrammer.

RSI viste en drastisk variation på et oversolgt niveau, der ikke blev set i næsten to måneder. Stokastisk RSI viste også et lignende fald til meget lave niveauer, som kunne tages som et købsignal for dem, der opererer i lidt længere tidsrammer.

Imidlertid kunne Bitcoin fortsætte med at falde i et baisse scenarie og teste den første support på omkring $ 17300. Fra dette tidspunkt vil de næste stop være på $ 16063 og $ 15005, før de vender tilbage til den bullish kanalzone, den har haft siden marts 2020.

De fleste af Altcoins er også i smerte

Ting ser heller ikke godt ud for resten af altcoins. Ifølge data fra Coinmarketcap registrerer mindst 95% af de 100 bedste tokens – bortset fra stablecoins – tab i de sidste 24 timer; mange poletter er dog stadig op siden sidste uge.

Ved skrivning af denne artikel mistede Ether (ETH) 9,5%, XRP styrtede over 12%, Bitcoin Cash (BCH) faldt 13,69% og Cardano (ADA) 14,5%. De hotteste DeFi er også i den røde zone: Chainlink (LINK) rapporterede tab på 16,42%, Uniswap (UNI) -14,16%, AAVE -12,38% og Yearn.finance (YFI) -10,11%. Av!

Men selvom korrektionen forbliver, er der stadig meget plads til at manøvrere, før man begynder at tale om et nyt bearish marked.

What do Bitcoin whales do to close the month of November?

Find out how Bitcoin whales are closing in November, and what trend they’re maintaining with BTC in early December 2020.

The Bitcoin whales have modified a little bit the action pattern they had maintained since the beginning of November with BTC. In this opportunity we bring you a summary of their activity from November 23rd to 29th. For this, we use the Whale Alert reports on Twitter as a reference.

These two are clear indications that the whales are looking to sell their BTCs by taking advantage of the boom that cryptology has had. However, it may also indicate that they smell a possible price decline, and perhaps seek to influence it.

During this week, Crypto Trader whales have mobilized a total of 76,802 BTCs through 58 operations. Unlike previous weeks, the prevailing trend was not one of accumulation but rather of introducing liquidity into the market. That is, the Bitcoin whales took their BTCs from unknown wallets to exchanges, and there was even quite a bit of movement from one exchange to another.

TOP Bitcoin News: Price sees corrections, concerns and investments

Summary of Bitcoin whale activity in the last week of November

We recognize that 2020 has not been an easy year, and that the crypto market knows it. In the case of Bitcoin, we can say that it has been positive, because in spite of a big fall in March, today, one month before the end of the year, it is closer to its historical maximum than before.

For this same reason, it’s not surprising that we see this trend in Bitcoin whales where they stop accumulating and start selling. Up until the level of US$ 15,000 we were still watching the stockpiling, but now the roles have changed.

Specifically, 21,076 BTCs have been introduced in different exchanges from unknown wallets. Likewise, 22,076 BTCs have been moved from one Exchange to another. This represents 56.19% of the total mobilized.
Summary table of Bitcoin whale activity from November 23-29, 2020 Summary table of Bitcoin whale activity from November 23-29, 2020

What are the key supports for the Bitcoin price?

Flow of activity

Over the past seven days, Bitcoin whales have varied their flow of activity quite a bit. As the graph below shows, the busiest days were Tuesday 11/24 and Friday 11/27.
Flow of Bitcoin Whale Activity This Week Flow of Bitcoin Whale Activity This Week

These days were precisely the ones where BTC rebounded after brief setbacks. Over the weekend, BTC managed to consolidate over US$ 18,000. That’s why, according to CoinDesk, at the time of writing BTC has a value of US$ 18,084.19, which translates into an increase of 1.92% with respect to yesterday.

During this upturn, the activity of Bitcoin whales was almost zero.

Bitcoin SV långsiktig prisanalys: 2 november

Bitcoin SV stod i skrivande stund inför ett stort dilemma inom prisintervallet $ 165- $ 180. Med BSVs pris som svängde mellan $ 160 och $ 180, visade sig kryptotillgången inte ha utnyttjat Bitcoins nordgående rally.

Men medan Cryptosoft kan vara högt just nu, förväntar sig många att kungsmyntet kommer att genomgå korrigeringar snart på sjökorten.

För sin del kan Bitcoin SV följa BTC: s ledning, särskilt eftersom dess egna baisseartade konsekvenser kan dras av följande analys.
Bitcoin SV 1-dagars diagram

Det långsiktiga baisseartade mönstret var tydligt för BSV eftersom dess 1-dagars diagram noterade ett stigande kilmönster. Medan utbrottet verkade överhängande, kanske det inte är dags ännu. På bildkonsolidering nära den nedre stigande trendlinjen kan BSV notera en annan rally över intervallet $ 170 – $ 180. Även om priset kommer att genomgå en baisseartad korrigering förr eller senare, var dess rörelse vid skrivandet lite osäker.

En blixtkorrigering för Bitcoin kan leda till en direkt nedgång för BSV och en omprövning av supporten till $ 160 och $ 150 kommer att vara en möjlighet. Tvärtom skulle en normal marknadsstruktur möjliggöra nordlig rörelse i sjökorten.

Resonemang

En majoritet av marknadsindikatorerna pekade på ett baisseartat rally härifrån, men Stokastisk RSI avsåg att slutföra en hausseartad crossover nära den översålda regionen. Denna specifika indikator stöddes inte av MACD eftersom en tydlig baiss trend var uppenbar med MACD och Signal-linjen.

På samma sätt misslyckades den fantastiska oscillatorn med att ange något bryggande momentum för BSV eftersom marknaden starkt litade på Bitcoin för ett svar. Men det kanske inte är så.

Bitcoin SV och Bitcoin har noterat en dramatisk nedgång i korrelationen sedan början av september och det kan också ta med under den baisseartade korrigeringen. Även om Bitcoin kan sjunka på diagrammen vid korrigeringar, kan BSV kanske inte sjunka under sitt starka stöd till $ 150.

Slutsats

Den långsiktiga trenden för Bitcoin SV tycktes föreslå sidorörelser mellan $ 165 – $ 180, vid presstid, eftersom den kollektiva marknaden väntade på ytterligare en hausseartad eller baisseartad rally.

L’azienda energetica quotata in borsa Equinor sfrutta il gas in bombardamento nel Nord Dakota per la miniera Bitcoin

Proprio di recente, la società Arcane Research ha recentemente rivelato una serie di screenshot dell’azienda energetica quotata in borsa, Equinor. Le immagini mostrano la multinazionale che sfrutta la combustione del gas naturale per alimentare le operazioni di estrazione di bitcoin. Negli ultimi anni, l’utilizzo del non ortodosso schema di flaring a gas naturale per estrarre bitcoin è diventato sempre più importante in tutto il mondo.

La multinazionale norvegese Equinor

La multinazionale norvegese Equinor (NYSE: EQNR), di proprietà dello stato, ha recentemente annunciato l’ingresso nella criptoeconomia, in quanto l’azienda ha collaborato con Crusoe Energy Solutions per estrarre Bitcoin Revolution. Equinor è una nota azienda quotata in borsa con sede a Stavanger, ma oggi opera in oltre 30 paesi.

Secondo le informazioni ottenute da Arcane Research, la collaborazione di Equinor con Crusoe nel Nord Dakota mira a ridurre il flaring delle operazioni petrolifere attraverso l’estrazione del bitcoin.

La combustione in torcia del gas naturale è stata oggi parte integrante dei sistemi energetici mondiali, in quanto contribuisce a rafforzare l’esplorazione e la lavorazione del petrolio proveniente dallo scisto. Per alcuni osservatori, la combustione in torcia è considerata uno spreco e indesiderabile per l’ambiente, ma aiuta a garantire la sicurezza quando si utilizza una torcia durante i test di produzione dopo la trivellazione di un pozzo di gas o se l’olio di scisto si rompe idraulicamente.

I sistemi a fiammella sono spesso un metodo per controllare i gas di scarico che non possono essere trattati o catturati in modo efficiente. Tuttavia, negli ultimi anni aziende come Upstream Data e Greenidge Generation stanno utilizzando il gas in eccesso per estrarre bitcoins invece di sprecare energia preziosa.

„L’estrazione della moneta criptata richiede molta elettricità per alimentare i computer, mentre una merce preziosa viene sprecata, e le emissioni di carbonio si creano quando si accende“, ha detto Lionel Ribeiro, leader del progetto, della partnership Equinor e Crusoe Energy Solutions. Ribeiro ha continuato aggiungendo:

Collegando questi dolori inversi, possiamo soddisfare entrambe le esigenze senza alcun costo per le spese di mercato. Si tratta di una soluzione dirompente e scalabile che riduce il divario tra la fonte di produzione di energia e il consumo finale di energia, riducendo al contempo la nostra impronta di carbonio.

Crusoe Energy Solutions ha sede a Denver Colorado

Crusoe Energy Solutions ha sede a Denver Colorado, e l’azienda offre un sistema chiamato „digital flare mitigation technology“ o DFM. Nel dicembre 2019, Crusoe ha visto incanalare 70 milioni di dollari nella società, mentre Bain Capital e KCK Group hanno guidato il round di finanziamento azionario. L’azienda afferma che la sua infrastruttura di mitigazione delle torce digitali è un servizio „scalabile e flessibile“.

„I sistemi modulari e portatili sono progettati per le esigenze di scala e di produttività del moderno settore dello scisto,“ spiega il sito web dell’azienda. „I sistemi DFM sono in grado di elaborare fino a milioni di piedi cubi di gas naturale al giorno o anche solo 50.000 piedi cubi di gas naturale al giorno. I sistemi operano efficacemente su un ampio spettro di composizioni di gas che vanno da 750-2500 mmbtu/mcf“.

Crusoe afferma inoltre che il sistema vanta una significativa riduzione delle emissioni grazie all’utilizzo della „tecnologia di controllo delle emissioni integrata e dei convertitori catalitici“. Il DFM può „ridurre significativamente le emissioni di NOx, CO, VOC e metano rispetto ai flussi di scarico in torcia“, sottolinea Crusoe.

Il recente annuncio specifica che il gas in torcia utilizzato per l’estrazione del bitcoin di Equinor è il sottoprodotto dell’estrazione di petrolio dal giacimento petrolifero di Bakken, situato negli Stati Uniti.

Dal 2000, la formazione o bacino di Bakken ha visto un enorme boom nella produzione di petrolio. La perforazione orizzontale e la fratturazione idraulica è un’attività comune nel bacino di 200.000 miglia quadrate (520.000 km2) del Nord Dakota.

Hans Jakob Hegge, il country manager statunitense di Equinor, afferma che l’azienda deve fare scelte coraggiose per rafforzare l’efficacia dei costi e l’efficienza energetica di questi tempi.

„L’innovazione rimane un pilastro strategico fondamentale per realizzare la nostra ambizione della tabella di marcia per il clima“, ha detto Hegge. „Equinor deve essere coraggioso nel nostro approccio all’impiego di nuove tecnologie per migliorare l’efficienza aziendale“.

Fehler in „zeitgesperrten“ Bitcoin-Verträgen könnte Bergleute dazu anregen, sich gegenseitig zu bestehlen

 

Ein weit verbreiteter Fehler hat eine spezielle Art von Bitcoin-Transaktionen kompromittiert, die Bergleute vom Betrug abhalten soll, wie neue Forschungsergebnisse zeigen.

In einem Ende April veröffentlichten Bericht fand der pseudonyme Ingenieur 0xb10c heraus, dass mehr als eine Million dieser „zeitgesperrten“ Transaktionen, die zwischen September 2019 und März 2020 getätigt wurden, vom Netzwerk nicht korrekt durchgesetzt wurden. Dies erhöht das Risiko einer hypothetischen Form des Angriffs, bei dem Bergleute im Wesentlichen Bitmünzen von anderen Bergleuten stehlen könnten. Der Fehler betrifft 10% der zeitgesperrten Transaktionen oder 2% der Bitcoin-Transaktionen insgesamt.

Die Ergebnisse heben einen Schlüsselbereich der Bitcoin-Forschung hervor, der darauf abzielt, Bergleute daran zu hindern, zu mächtig zu werden oder auf verschiedene Weise zu betrügen, damit die weltgrößte Kryptowährung mit einer Marktkapitalisierung von rund 173 Milliarden US-Dollar wie geplant funktioniert. 0xb10c gehört zu einem globalen Netzwerk von Entwicklern und Forschern, die das Netzwerk im Kampf erproben, um selbst theoretische Angriffe abzuwehren, die bisher kein großes Problem darstellten.

Eine zeitgesperrte Transaktion verhindert, dass der Empfänger von Bitcoin Code sofort darauf zugreifen kann. Stattdessen muss die Person warten, bis das Netzwerk eine bestimmte Anzahl von Blöcken zum Ledger hinzugefügt hat. Da die Aufzeichnung jedes neuen Blocks etwa 10 Minuten dauert, kann ein Zeitschloss so programmiert werden, dass es an einem ungefähren Punkt in der Zukunft abläuft, indem eine entsprechende Blockhöhe festgelegt wird.

Ein Anwendungsfall für diese Funktion ist eine Form der Unverfallbarkeit – Startup Blockstream hat die Mitarbeiter beispielsweise in zeitgesperrten Bitcoin bezahlt, was ihnen theoretisch einen Anreiz gibt, das zu tun, was für den langfristigen Wert des Netzwerks am besten ist.

Aber die erkannten fehlerhaften Zeitschlösser 0xb10c hatten einen unmittelbareren Zweck. Da sie für den aktuellen Block gesetzt wurden (so dass sie erst einen Block später gültig sind), sollen sie „eine potenziell störende Abbaustrategie, das so genannte „fee-sniping“, weniger profitabel machen“, sagte 0xb10c.

Beim „fee-sniping“ versucht ein böswilliger Bergmann, einen Block, den gerade ein anderer Bergmann abgebaut hat, durch seinen eigenen Block zu ersetzen, einschließlich der gleichen Transaktionen sowie möglicherweise weiterer Transaktionen, die noch ausstehen. Das Zeitschloss hindert sie daran, letztere mit einzubeziehen, wodurch die Beute aus dem Angriff begrenzt wird, so dass sich die Mühe nicht lohnt.

Ein langfristiges Risiko

Die Wahrscheinlichkeit eines solchen Angriffs könnte steigen, da die Transaktionsgebühren, die die Nutzer zahlen, um ihre Zahlungen zu priorisieren, zu einer wichtigeren Einnahmequelle für die Bergleute werden. Gegenwärtig sind die Bergleute zur Deckung ihrer Kosten hauptsächlich auf Blockprämien für neu geprägte Bitmünzen angewiesen. Diese Einnahmequelle nimmt jedoch mit der Zeit ab, wie die jüngste Halbierung des Bitcoin-Netzwerks zeigt.

„Gegenwärtig hat die Nichtdurchsetzung einer Zeitsperre bis zu einer absoluten Blockhöhe keine Folgen für die Mehrheit der Transaktionen. In ein paar Jahren, wenn die Blockbelohnung hauptsächlich aus Transaktionsgebühren besteht, könnte das Gebührenschnippeln profitabler werden“, sagte 0xb10c gegenüber CoinDesk.

Daher könnte der Fehler für das weitere Netzwerk schädlich sein. Aber im Moment ist es höchstwahrscheinlich ein Problem mit „niedriger Priorität“, das für die meisten Brieftaschendienste zu beheben ist, weil es nicht dazu führt, dass Benutzer Geld verlieren oder weiter in der Zukunft liegende Zeitschranken beeinflussen, sagte 0xb10c.

Außerdem ist der Fehler ein Leck in der Privatsphäre der Benutzer. Das seltsam geformte Zeitschloss unterscheidet sich von allen anderen Zeitschlössern im Netzwerk, so dass es für Blockchain-Voyeur leicht zu erkennen ist, dass die Transaktion von einer bestimmten Brieftasche kommt.

Bewusstsein für das Risiko von Gebühren-Sniping-Angriffen schärfen

Viele der entdeckten fehlerhaften Transaktionen 0xb10c wurden von einer einzigen großen Einheit durchgeführt, die er nicht nannte. Der Ingenieur sagte, er habe sich an die Entität gewandt, die die fehlerhafte Software herstellte, und diese habe „professionell“ reagiert und eine Lösung für das Problem gefunden, sagte er. Es könne jedoch eine gewisse Zeit dauern, bis die Lösung auf den Markt kommt.

„Ein Fix für dieses Problem wurde Anfang 2020 veröffentlicht. Es wird jedoch eine Weile dauern, bis alle Instanzen der derzeit eingesetzten Software aktualisiert sind“, sagte er.

0xb10c hofft, dass seine Forschung das Bewusstsein für das Risiko von Gebühren-Sniping-Angriffen schärfen wird, so dass Brieftaschen, die die zeitgesperrten Transaktionen nicht korrekt eingestellt haben, die Korrektur vornehmen können, wodurch das Bitcoin-Netzwerk etwas robuster wird.

Er war in der Lage, das größte Unternehmen, das diese verpatzten Transaktionen produziert, ausfindig zu machen und zu kontaktieren, aber es gibt noch andere, die den gleichen Fehler machen.

„Es ist schwer, die jeweiligen Implementierungen zu finden, die diese Transaktionen erzeugen“, sagte 0xb10c. „Einige von ihnen sind vielleicht nicht Open Source, was es noch schwieriger macht.

Antiguas Gesetzentwurf zur Krypto-Regulierung geht im Unterhaus durch

Antiguas Gesetzentwurf zur Krypto-Regulierung geht im Unterhaus durch

Antigua und Barbuda unternimmt Schritte, kryptofreundliche Reiseziele im karibischen Raum zu werden.

Das Repräsentantenhaus von Antigua und Barbuda verabschiedete am 27. Mai ein Gesetz zur Regulierung der Kryptowährung. Mit dieser Gesetzesvorlage haben sie Schritte unternommen, um sich zu digital Asset-freundlichen Zielen in der Karibik zu entwickeln.

Kryptounternehmen bei Bitcoin Loophole zu regulieren

Der Regulierungsrahmen, „The Digital Assets Business Bill 2020“ genannt, zielt darauf ab, Kryptounternehmen bei Bitcoin Loophole zu regulieren, die sich auf der Insel niederlassen und sowohl den Austausch als auch ihre Kunden schützen.

Zu den entscheidenden Inputs des Gesetzentwurfs gehört die Vorschrift, dass alle Digital-Asset-Unternehmen in Antigua und Barbuda eine Lizenz für die „Ausgabe, den Verkauf oder die Einlösung von virtuellen Münzen“ benötigen, die als Zahlungsdienst oder elektronischer Tausch fungieren und unter anderem Dienstleistungen im Bereich der Brieftasche anbieten.

Die Nichteinhaltung der Gesetzgebung kann für Unternehmen zu Geldstrafen von bis zu 250.000 US-Dollar führen. Manager können auch strafrechtlich belangt werden, einschließlich einer Gefängnisstrafe.

Akteure der Kryptoindustrie haben bei der Beratung des Gesetzesentwurfs eine Rolle gespielt

Der Gesetzentwurf würde die Financial Services Regulatory Commission (FSRC) des Landes ermächtigen, dafür zu sorgen, dass Kryptounternehmen den Rechtsrahmen durchsetzen.

Die Ayre Group, nChain, der Bayesian Fund und die Bitcoin Association waren einige der Branchenmitglieder, die die Regierung bei der Ausarbeitung des Rahmens beraten haben.

Calvin Ayre, Wirtschaftsgesandter für Technologie für Antigua und Barbuda, war eine aktive Stimme im Land, die sich für die Einführung der Kryptotechnik und den Aufbau einer gesetzlichen Infrastruktur einsetzte.

In Erklärungen auf seiner Website sagte Ayre Folgendes:

„Mit diesem Gesetz steht Antigua nun an der Spitze der Liste der Länder, die von der Anwendungs- und Tokenisierungsexplosion profitieren werden, die sich vor unseren Augen im BSV abspielt“.

Letzte Schritte vor der endgültigen Verabschiedung

Das letzte Hindernis für die Verabschiedung des Gesetzes wird der Antiguanische Senat sein, den einige als reine Formalität betrachten.

In der Karibik schlug die Eastern Caribbean Central Bank, oder ECCB, 2018 ein Pilotprogramm zur Ausgabe einer blockkettenbasierten digitalen Währung vor, die von der Zentralbank laut Bitcoin Loophole unterstützt wird, der Antigua und Barbuda angehören, die auch das gemeinsame Geld verwenden, das als Dollar der Zentralkaribik bekannt ist.

Das Pilotprogramm mit der Bezeichnung DXCD umfasst folgende Phasen: Entwicklung und Erprobung, gefolgt von der Einführung und Implementierung in den karibischen Ländern für etwa sechs Monate. Dies könnte zwischen Juni und Dezember 2020 geschehen.

XRP, HBAR betreten rückläufiges Gebiet

XRP, HBAR betreten rückläufiges Gebiet, während Decred seinen Aufwärtstrend fortsetzt

Fast alle Altmünzen befanden sich nach dem Absturz vom 12. März in einem Abwärtstrend. Nach einigen Wochen änderte sich das Muster, und jede Münze begann anders zu reagieren. Seit Anfang April haben einige Altmünzen jedoch deutlich zugelegt. XRP, Decred, Dogecoin, Hedera Hashgraph haben alle einen Aufwärtstrend bei The News Spy verzeichnet. Laut Analyse könnten jedoch einige dieser Münzen in den kommenden Tagen auf einen kurzfristigen Ausbruch nach unten zusteuern.

 einen Aufwärtstrend bei The News Spy

XRP

Der XRP, die drittgrößte Münze, folgt seit dem 12. März einem Aufwärtstrend, wie aus der beigefügten Grafik hervorgeht. Anfang April verzeichnete die Münze einen Zuwachs von 21%, und seitdem hat die Münze bei 0,17 Dollar Unterstützung gefunden. Allerdings befindet sich die Münze möglicherweise in einem Abwärtstrend, der durch den CMF-Indikator, der unterhalb der Nulllinie liegt, weiter bestätigt wird.

  • Widerstand: $0,20, $0,24, $0,28, $0,33
  • Unterstützung: $0.17, $0.15, $0.14
  • Preis der Presszeit: $0.19
  • Marktkapitalisierung: $8.619.692.305
  • 24-Stunden-Handelsvolumen: $1.610.206.030

Hedera Hashgraph

Hedera Hashgraph mit einer Marktkapitalisierung von $133.463.813 USD und einem zirkulierenden Angebot von 3.980.786.232 HBAR war in den letzten Wochen recht stabil. Die Münze hat einen langsamen Abwärtstrend verzeichnet, und wie das absteigende Dreiecksmuster anzeigt, könnte die Münze diesen Abwärtstrend fortsetzen. Awesome Oscillator-Indikator und Stoch RSI-Indikator deuten ebenfalls auf einen weiteren Ausbruch nach unten hin.

  • Widerstand: $0,041, $0,048, $0,05, $0,06
  • Unterstützung: $0,03, $0,02
  • Druckzeit Kurs: $0.03
  • Marktkapitalisierung: $133.451.650
  • 24-Stunden-Handelsvolumen: $5.049.586

Dekretiert

Auch die 41. Münze Decred war über ein paar Wochen hinweg recht stabil, aber im Gegensatz zu Hedera Hashgraph verzeichnete sie einen Aufwärtstrend; die Unterstützung für die Münze lag bei 11,57 Dollar. Wie das aufsteigende Dreiecksmuster vermuten lässt, wird die Münze einen weiteren Ausbruch nach oben verzeichnen. Der MACD-Indikator deutete auf einen möglichen zinsbullischen Crossover hin, und der RSI-Indikator, der über 50 liegt, signalisierte ebenfalls einen Ausbruch nach oben.

  • Widerstand: $13,088, $15,98, $21,95, $24,70
  • Unterstützung: $11,5, $10,04, $9,27
  • Pressezeit-Preis: $12,6
  • Marktkapitalisierung: $145.343.284
  • 24-Stunden-Handelsvolumen: $91.903.609